Natursteinkunde

You Are Here: Home / Natursteinkunde

Naturstein ist seit jeher eines der faszinierendsten Baumaterialien. Seine Beständigkeit verbindet Natur und Baukunst auf Dauer. Die hervorragenden geologischen Eigenschaften und seine Vielseitigkeit als Werkstoff sind zudem noch die besten Voraussetzungen in traditioneller und moderner Architektur. Die unzähligen Gesteinssorten bieten eine Vielfalt in Farbe, Struktur und Textur sowie eine Fülle von Gestaltungsmöglichkeiten.

Bei uns finden Sie ein sehr breites Spektrum an Natursteinen, um auch Ihr Projekt zu etwas Besonderem zu machen – jeder Stein ein Unikat.

Granit

Der Granit ist das härteste Gestein der Welt und kommt durch seine Härte im Strassenbau, Hausbau, Gartenbau und beim Bau von Hochhäusern zum Einsatz. Granit ist ein Gestein für die Ewigkeit.

Seine hohe Festigkeit und Widerstandsfähigkeit gegen mechanische Einwirkung verdankt er seinem Mineralbestand und Gefüge. Die Minerale des Granits, vor allem Feldspat, Quarz und Glimmer, kristallisieren tief unterhalb der Erdoberfläche aus einer glutflüssigen Schmelze. Hierdurch sind sie relativ groß und innig miteinander verzahnt, so dass der Granit mit der Zeit nicht an Farbe und Ausstrahlung verliert. Granit ist nicht nur bei Steinmetzen beliebt, sondern wird auch im Baugewerbe sehr vielseitig als Werkstein verwendet. Dank seines Mineralbestandes und Gefüges ist Granit sehr witterungsbeständig. Niederschläge, Frost und starke Temperaturschwankungen machen ihm nichts aus. Granitoberflächen sind edel, verleihen Räumen und Flächen zeitlose Eleganz.

SANDSTEIN

Sandstein gehört zur Gruppe der Sediment- oder Ablagerungsgesteine. Er entsteht durch Ablagerung von mehr oder weniger gerundeten Quarzkörnern, die in eine Grundmasse aus Ton, Quarz oder Eisenhydroxid eingebettet sind. Wird der abgelagerte Sand in größere Tiefe versenkt, so kommt es unter hohem Druck zur Entwässerung und Verfestigung. Aus dem Sand wird der Sandstein. Aufgrund seiner Vielseitigkeit wird Sandstein sowohl als Bodenbelag als auch für den Wand- und Mauerbau verwendet. Dabei spielt je nach Bauvorhaben die Steinstärke eine entscheidende Rolle. Dank moderner Verlege-Methoden, verbunden mit der Verwendung von stärkeren Gesteinsplatten, ist ein Boden aus Sandstein eine sehr robuste und strapazierfähige Lösung auch für den industriellen Bereich geworden.

Terrassenplatten aus Sandstein stehen für die Verbindung von Natur und Ästhetik, mit – je nach Farbe und Bearbeitung – einer mediterranen Note oder einem eher modernen Ausstrahlung. Sandsteinplatten gefallen meist durch eine warme, sommerliche Farbgebung, die zum Verweilen und Träumen einlädt. Unsere Sandsteinplatten sind mit einer gespaltenen, naturbelassenen Oberfläche versehen, damit das tolle Sandstein-Flair erhalten bleibt. Die Unterseite ist kalibriert, damit die Verlegung vereinfacht wird und günstiger realisiert werden kann.

TRAVERTIN

Travertin ist ein Naturstein mit sehr positiven Eigenschaften. Sein mediterranes Flair schafft Wohlbefinden und er fügt sich harmonisch in jede Umgebung ein.
Die besondere Beschaffenheit und Wärmeabgabe ladet Sie förmlich zum barfuß Gehen ein. Jeder Schritt wird zu einem eigenen, zu einem sinnlichen Erlebnis. Ob im Innen- oder Außenbereich, Travertin ist eine sehr gute Wahl – denn er ist frostbeständig und rutschfest.

Eine moderne, elegante Note ist ebenso möglich wie eine Prise friedliches Landleben oder ein mediterranes Urlaubsflair.

QUARZIT

Quarzit entsteht meistens aus Sandstein durch eine Kombination aus Druck, Temperatur und mechanischer Belastung.

Naturstein-Platten aus Quarzit sind ein extrem widerstandsfähiger und unempfindlicher Naturstein, daher eignen sie sich hervorragend für den Außenbereich. Zudem gilt Quarzit als einer der hochwertigsten Natursteine, nicht zuletzt durch den edlen Glimmereffekt, der bei Lichteinstrahlung auf der Terrasse sichtbar wird. Farblich bewegen sich Quarzitplatten meist im Gelb- oder Anthrazitbereich, häufig mit hellen Aderungen, die den einzigartigen Natursteincharakter komplettieren.

KALKSTEIN

Kalksteine sind die traditionsreichsten Steine in der europäischen Baukultur. Feudale Schlösser, noble Prunkbauten, kunstreiche Kirchen, herrschaftliche Villen – sie alle wurden mit ihnen veredelt.

Kalkstein wurde zum Inbegriff europäischer Eleganz und Beständigkeit. Heute erlebt er seine große Renaissance in Einfamilienhäusern, Villen, Penthäusern, Hotels, Restaurants, Theatern, Bürogebäuden, Geschäftslokalen, Einkaufszentren. Einen besseren Beweis für die Haltbarkeit und Pflegeleichtigkeit des Kalksteins kann es kaum geben.

Kalksteinplatten genießen in den letzten Jahren wieder große Beliebtheit.  Mit meist einheitlicher Farbe und homogener Struktur fügt sich eine Kalkstein Terrasse stilvoll und dezent in den Garten ein.  Welchen Einsatzbereich Sie auch immer wählen, Kalkstein ist ein besonderer Naturstein mit einer sehr hochwertigen Note.

PORPHYR

Kühlt Magma im Erdinneren zunächst langsam ab, entstehen wenige, aber große Kristalle. Kommt es noch während der Abkühlungsphase zu schnellem Aufstieg des Magmas (Vulkanausbruch), kühlt das verbleibende noch flüssige Magma sehr rasch ab und kristallisiert in zahlreichen, mikroskopisch kleine Kristallen, welche die Grundmasse der Porphyre bilden.

Mit Natursteinplatten aus Porphyr lassen sich sowohl Garten als auch Terrasse optisch besonders gut verschönern. Die Porphyrplatten eignen sich hierbei nicht nur als Terrassenbelag, sondern auch für Wege und Treppen, sowie als Abdeckplatten.

Das Besondere an Natursteinplatten aus Porphyr ist ihre besondere Farbgebung. Porphyrplatten sind vor allem in einem rot-violetten Farbton oder gemischtfarbig erhältlich, was jedem Garten ein ganz besonderes Ambiente verleiht und ein Hingucker für jeden Eigenheimbesitzer ist.

Zudem sind Natursteinplatten aus Porphyr frostsicher, rutschfest und tausalzbeständig, wodurch sie sich besonders gut für den Außenbereich eignen. Hinzu kommt, dass Porphyrplatten, selbst bei hoher Belastung, außergewöhnlich hart und abriebfest sind und sie sich außerdem auch für schattige Bereiche eignen.